Entstehung und Entwicklung der Wohngruppe Albersdorf

Die Wohngruppe Albersdorf wurde im Jahre 1990 von Heike Vollstedt, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin gegründet. Im Laufe dieser Zeit ist ein spezialisiertes Angebot für Kinder- und Jugendliche, welche aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten, psychischen Erkrankungen oder anderen entwicklungshemmenden Erfahrungen nicht bei der Herkunftsfamilie aufwachsen können oder wollen, entstanden. Die psychotherapeutische Einrichtung, Wohngruppe Albersdorf, arbeitet mit traumapädagogischem Schwerpunkt.
Geschäftsführung, Einrichtungsleitung und therapeutischer Bereich werden inzwischen von verschiedenen Personen ausgeübt. Die psychotherapeutische Leitung wird weiterhin von Heike Vollstedt geleistet. Einrichtungsleitung und Geschäftsführung werden von Michael Diederich und Anine Pietryga ausgeübt.

Die Wohngruppe Albersdorf liegt am Ortsrand der kleinen Gemeinde Albersdorf (3.466 Einwohner/innen) im Kreis Dithmarschen. Eine gute verkehrstechnische Anbindung ist durch Bus und Bahn gegeben; Bahnhof und Haltestellen sind fußläufig in wenigen Minuten erreichbar.